Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden

Hendrik Terheyden
Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt in Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und Oralchirurgie

Ein klinischer Schwerpunkt ist die Implantologie und der Wiederaufbau des atrophierten Kieferknochens. Er ist Autor von über 200 wissenschaftlichen Publikationen davon über 90 Originalarbeiten. Er ist Sektionseditor des International Journal of Oral & Maxillofacial Surgery und Redakteur der Zeitschrift Implantologie. Er ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Implantologie und Vorstandsmitglied des ITI.

  • seit 2007 Chefarzt Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie am RKH Kassel
  • seit 2007 Member of the ITI International Research Committee
  • 2004 - 2015 Education Delegate Deutsche ITI Sektion
  • 2004 apl. Professor
  • seit 2004 ITI Fellow
  • seit 2002 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Implantologie DGI e.V. (2009 - 2012 Präsident)
  • 2002 Fellow of the European Board of Craniomaxillofacial Surgeons
  • seit 2001 Leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitätsklinik Kiel
  • 1999 Zusatzbezeichnung Plastische Operationen
  • 1999 Habilitation
  • 1989 - 1991 Facharztausbildung zunächst Oralchirurgie, später Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel (Mitarbeiter von Prof. Dr. Dr. F. Härle)
  • 1989 Stabsarzt Marine San. Staffel Flensburg Mürwik
  • 1983 - 1992 Human- und Zahnmedizinstudium an der Universität Kiel

Vorträge des Experten

Die neue Veranstaltungsreihe "ITI kontrovers – Das Online Symposium" behandelt aktuelle Fragestellungen, die von einem namhaften Referententeam diskutiert werden und dabei verschiedene Aspekte eines Themenbereiches kontrovers aufzeigen. Thema heute: Knochenersatzmaterialien bald Goldstandard?

Gratis