Prof. Dr. Dr. Rolf Ewers

Rolf Ewers
Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt in Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

  • 1965 bis 1971 Studium der gesamten Zahnheilkunde und der gesamten Medizin in Freiburg
  • 1989 Ordinarius für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universität Wien, Verleihung der deutsch-österreichischen Doppelstaatsbürgerschaft
  • Besondere medizinische Schwerpunkte: Traumatologie, resorbierbare Osteosynthesen, rekonstruktive Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Missbildungschirurgie, Knochenaufbau bei ausgeprägten Kieferatrophien, präprothetische Chirurgie und Implantologie sowie Mikrochirurgie im Fachgebiet MKG-Chirurgie
  • Erforschung und Entwicklung eines Knochenaufbaumaterials, das auch kommerziell mit Hilfe von porösen Hydroxylapatitmaterialien und induktiven Proteinen hergestellt wird
  • 2008 Gründung des CMF Fortbildungszentrum zusammen mit Dr. Hildegund Ewers
  • 2012 Pioneer Award for Corrective Surgery of Craniofacial Skeletal Anomalies

Der langjährige Ordinarius für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ist Mitglied in 29 Fachgesellschaften und hielt 804 wissenschaftliche Vorträge als Autor. 2008 wurde ihm der Orden „Meritul Sanitar“ mit dem Grad „Comandor“ für den Einsatz in den Bereichen Medizin und Kultur zwischen Österreich und Rumänien durch den Präsidenten von Rumänien verliehen.
 

Vorträge des Experten

Seit vielen Jahren nutzen Prof. Dr. Dr. Rolf Ewers und sein Team sehr erfolgreich kurze und ultrakurze Implantate, um aufwendige Augmentationsoperationen zu vermeiden. Diese weniger invasive Therapieoption ist vor allem für die Patienten von großem Vorteil.

Gratis
CME Punkte 2 CME Punkte

Auf Augmentationen des Kieferknochens gänzlich zu verzichten ist vielleicht das Beste aller Augmentationsverfahren. Doch waren ultrakurze und Miniimplantate nicht immer verfügbar und auch heute noch erfordern manche Situationen ausgedehnte Augmentationen. Oft werden hierfür dem Beckenkamm Transplantate…

19,90 €*
CME Punkte 1 CME Punkt

25-jährige Erfahrungswerte der Distraktions-, Inlay- und Onlay- Augmentationsverfahren und alternative Möglichkeiten im Vergleich.

19,90 €*
CME Punkte 2 CME Punkte

25-jährige Erfahrungswerte der Distraktions-, Inlay- und Onlay- Augmentationsverfahren & alternative Möglichkeiten im Vergleich

Gratis
CME Punkte 2 CME Punkte