Aggressive Parodontitis - Dental Online College
Ein Service des  Deutschen Ärzteverlags
(02234) 70 11 58 0Kundenhotline

Warenkorb

Aggressive Parodontitis

Beitrag jetzt anschauen
Fortbildungspunkte sammeln
Für diesen Inhalt benötigen sie den Adobe-Flash-Player. Dieser Inhalt kann nicht auf dem iPhone / iPad angezeigt werden.
Länge:

24:42

Referent:

Prof. Dr. Fickl

Die aggressive Parodontitis gehört zu den eher seltenen Erkrankungen und so sind noch viele Faktoren unklar: Liegt eine genetische Prädisposition zugrunde? Wie erkennt man diese Form der Parodontitis? Welche Keime haben einen wesentlichen Anteil an der Erkrankung? Wie bekommt man diese in den Griff? Dr. Stefan Fickl, Universität Würzburg, vermittelt anhand aktueller Studienergebenisse das Basiswissen zu diesem Thema.

Nach amerikanischen Studien liegt in der interfamiliären Übertragung ein wesentlicher Faktor für die aggressive Parodontitis. Die Übertragungsrate liegt bei rund 50 Prozent. Doch konnte bisher kein Gen für diesen Defekt bestimmt werden. Die Erkrankungsrate beläuft sich Schätzungen zu Folge nur auf ein bis zwei Prozent. Zu unterscheiden sind zwei Formen: Die generelle und die lokalisierte aggressive Parodontitis. Diese zu erkennen, ist in der Praxis nicht einfach. Das zeigen auch die beiden Patientenfälle, die Dr. Fickl vorstellt. Rein äußerlich ist die Differentialdiagnose nicht immer leicht. Auch besondere Reizfaktoren wie Plaque, Zahnstein oder Raucherbeläge liegen nicht bei jedem Fall vor. Erst das Röntgenbild zeigt einen Attachementverlust an den prägnanten Stellen.

Und: Welche hochvirulenten Mikroorganismen sind für die aggressive Parodontitis verantwortlich? Aktuelle Studien zeigen, dass bei der lokalisierten Form der Keim A.a. ein wesentlicher Faktor ist. Heute bieten chemische Möglichkeiten sichere Therapieergebnisse, zum Beispiel bestimmte Antibiotika. Schwieriger ist es noch bei der generalisierten Form. Hier scheinen mehrere Keime verantwortlich zu sein.

Inhalte des Expertenvideos

Besonders im Bereich der Molaren zeigt sich auf diesem OPG der weit fortgeschrittene Knochenabbau.
Besonders im Bereich der Molaren zeigt sich auf diesem OPG der weit fortgeschrittene Knochenabbau.
Die lokalisierte aggressive Parodontitis beginnt bereits während der Pubertät.
Die lokalisierte aggressive Parodontitis beginnt bereits während der Pubertät.
Häufig weisen die Zähne zum Zeitpunkt der Diagnose bereits einen hohen Lockerungsgrad vor.
Häufig weisen die Zähne zum Zeitpunkt der Diagnose bereits einen hohen Lockerungsgrad vor.
Das Ausmaß der Destruktion steht bei der aggressiven Parodontitis nicht im Zusammenhang mit der Menge der vorhandenen Belege.
Das Ausmaß der Destruktion steht bei der aggressiven Parodontitis nicht im Zusammenhang mit der Menge der vorhandenen Belege.

Der Experte

Prof. Dr. Stefan Fickl

Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Niederlassung in privater Praxis in Fürth Nationale und internationale Publikationen und Vorträge im Bereich Parodontologie und Implantologie Beruflicher Werdegang:
  • 1998 - 2003: Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2003: Staatsexamen
  • 2004: Promotion an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • Jan.- Apr. 2004 Assistenzarzt in elterlicher Privatpraxis (Dr. Wolfgang Fickl)
  • 2004 - 2007 Postgraduiertenprogramm zum Spezialisten für Parodontologie im ...Mehr Infos »
  • Zimmer Dental
  • Komet/Gebr. Brasseler GmbH &Co KG
  • Health AG
  • CAMLOG
  • Sirona
  • Kuraray
  • W&H Deutschland GmbH
  • IDI-PARO
  • Align Technology Inc.
  • Henry Schein
  • BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG
  • IPI München
  • DZR
  • Mectron
  • Dentsply Sirona Implants
  • botiss dental Gmbh
  • CLINICAL HOUSE EUROPE
  • DSI DentaScience Institute®

Dental Online College: Fortbildung + Weiterbildung
in Zahnmedizin, Zahnheilkunde und Oralchirurgie.

Das Dental Online College ist eine E-Learning Plattform für Zahnärzte und Studenten. Kernbestandteil des Angebots sind qualitativ hochwertige Fortbildungs-Videos auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, die über die Internet-Plattform aufgerufen werden können. Das Dental Online College bietet Zahnärzten und Studenten als Online-Fortbildungsplattform neben OP-Trainings, die anspruchsvolle chirurgische Techniken in anschaulichen Videos zeigen, auch weiterführende Interviews, Videos von Vorträgen und Unterlagen zur Durchführung der OPs.

Sie finden uns auch auf:

Service- und Mitgliedshotline:

+49 (02234) 70 11 58 0

Newsletter abonnieren


Newsletter abonnieren»