Der apikal reponierte Lappen im Unterkiefer - Dental Online College
Ein Service des  Deutschen Ärzteverlags
(02234) 70 11 58 0Kundenhotline

Warenkorb

Der apikal reponierte Lappen im Unterkiefer

Jetzt kostenlos Vorschau anschauen
Fortbildungspunkte sammeln
Länge:

08:42

Operateur:

Prof. Dr. Wachtel

Ein apikal reponierter Lappen wird im Unterkiefer zur Verlängerung der klinischen Krone des Zahnes 36 präpariert.

Nach einer rechtwinkligen, paramarginalen Inzision mit einem Skalpell Nr. 15 auf der Bukkalseite des Alveolarkamms, führt Prof. Wachtel eine nach vestibulär fortschreitende Präparation eines Spaltlappens durch. Das Belassen von Periost-Bindegewebe auf der Knochenoberfläche dient der späteren Fixierung des Lappens mittels Naht in einer definierten apikalen Position. Analog geht Prof. Wachtel auf der lingualen Seite des 3. Quadranten vor. Im Interdentalbereich überkreuzen sich die Inzisionen, so dass parallel zum interdentalen Col, etwas nach apikal versetzt, neue Papillenspitzen entstehen. Nach der vollständigen Mobilisierung des bukkalen und lingualen Lappens werden die verbliebenen Anteile des Alveolarknochens von den Wurzeloberflächen mit Hilfe einer diamantierten Kugel, die interdentalen Weichgewebereste mit Hilfe eines gebogenen Skalpells entfernt. Besondere Beachtung ist der Naht zu schenken, die, bukkal beginnend, zunächst durch den mobilen Teil des Lappens und danach durch die verbliebenen, rigiden Anteile des Periost-Bindegewebes geführt wird, um dann erst über die Interproximalräume eine Verbindung zum lingualen Volllappen zu erhalten. Nur durch diese Verknüpfung des beweglichen Teils des bukkalen Lappens mit der Knochenoberfläche kommt es zu einer Fixierung und Adaption des Lappens in einer apikalen Position.

Inhalte des Expertenvideos

Bei der paramarginalen Inzision sollte die Skalpellklinge eine rechtwinklige Position gegenüber der Knochenoberfläche einnehmen.
Bei der paramarginalen Inzision sollte die Skalpellklinge eine rechtwinklige Position gegenüber der Knochenoberfläche einnehmen.
Die überschüssigen, marginalen Anteile der keratinisierten Gingiva sollten möglichst ‚in einem Stück’ entfernt werden.
Die überschüssigen, marginalen Anteile der keratinisierten Gingiva sollten möglichst ‚in einem Stück’ entfernt werden.
Die interdentalen Weichgewebereste werden mit einem gebogenen Parodontalskalpell herausgelöst.
Die interdentalen Weichgewebereste werden mit einem gebogenen Parodontalskalpell herausgelöst.
Bei der Entfernung der Knochenlamellen von der Wurzeloberfläche sollte diese möglichst unberührt bleiben.
Bei der Entfernung der Knochenlamellen von der Wurzeloberfläche sollte diese möglichst unberührt bleiben.
Der bukkale, mobile Anteil des Lappens wird mit dem darunter belassenen Periost-Bindegewebe vernäht, um seine apikale Fixation zu gewährleisten.
Der bukkale, mobile Anteil des Lappens wird mit dem darunter belassenen Periost-Bindegewebe vernäht, um seine apikale Fixation zu gewährleisten.

Der Experte

Prof. Dr. Hannes Wachtel

Spezialist für Parodontologie in der Bolz/Wachtel Dental Clinic in München

  • Mitherausgeber und im Beirat zahlreicher Fachzeitschriften
  • Referent auf nationaler und internationaler Ebene in den Bereichen Parodontologie, plastische Parodontalchirurgie, parodontale und ossäre Regeneration, Implantologie und Ästhetik
  • Verfasser zahlreicher Publikationen und Buchbeiträgen
  • Mitgründer des Privatinstituts für Parodontologie und Implantologie in München (IPI) und der Bolz/Wachtel dental clinic
  • Lehrauftrag Charité Medizin Berlin und Universität Göteborg, Schweden
...Mehr Infos »
  • CLINICAL HOUSE EUROPE
  • Kuraray
  • Zimmer Dental
  • Sirona
  • IPI München
  • BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG
  • Komet/Gebr. Brasseler GmbH &Co KG
  • IDI-PARO
  • Dentsply Sirona Implants
  • DSI DentaScience Institute®
  • DZR
  • Mectron
  • botiss dental Gmbh
  • Henry Schein
  • Health AG
  • CAMLOG
  • Align Technology Inc.
  • W&H Deutschland GmbH

Dental Online College: Fortbildung + Weiterbildung
in Zahnmedizin, Zahnheilkunde und Oralchirurgie.

Das Dental Online College ist eine E-Learning Plattform für Zahnärzte und Studenten. Kernbestandteil des Angebots sind qualitativ hochwertige Fortbildungs-Videos auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, die über die Internet-Plattform aufgerufen werden können. Das Dental Online College bietet Zahnärzten und Studenten als Online-Fortbildungsplattform neben OP-Trainings, die anspruchsvolle chirurgische Techniken in anschaulichen Videos zeigen, auch weiterführende Interviews, Videos von Vorträgen und Unterlagen zur Durchführung der OPs.

Sie finden uns auch auf:

Service- und Mitgliedshotline:

+49 (02234) 70 11 58 0

Newsletter abonnieren


Newsletter abonnieren»