Werblicher Inhalt

CP GABA - Symposium 2019

Beim Strohhause 17
20097 Hamburg

Telefon: + 49 (0) 407 319 0125
Telefax: +49 (0)1880 510 129 025

E-Mail: CSDentalDE@cpgaba.com
Website: www.cpgabaprofessional.de
Logo CP Gaba

CP GABA als Teil des Colgate-Palmolive Konzerns ist ein führendes Unternehmen in der Mund- und Zahnpflege mit dem Bestreben, die Mundgesundheit zu verbessern. Mit einem umfassenden Produktportfolio und Innovation sowie international angesehenen Marken wie elmex® und meridol®, Colgate® und Duraphat® setzt CP GABA seinen erfolgreichen Kurs fort, der sich nicht zuletzt durch ein beachtliches Engagement gegenüber der dentalen Profession und den Apotheken, der Öffentlichkeit und den Verbrauchern auszeichnet.

Zahnmedizin – mehr als ein gesundes Lächeln

CP GABA Symposium 2019

Mitte September lud CP GABA Zahnärzt*innen und Praxisteams zum Symposium in die Rheinmetropole Köln. Unter dem Motto „Zahnmedizin – mehr als ein gesundes Lächeln“ widmeten sich die Referent*innen aus drei Ländern zukunftsweisenden Themen von A wie Angstpatient bis Z wie Zahnpasta. Zu den Höhepunkten zählten die Vorträge von Prof. Dr. Dr. Søren Jepsen zu den Gemeinsamkeiten von Parodontitis und Karies, von Prof. Dr. Adrian Lussi zu krankhaften Veränderungen der Zahnhartsubstanz und von Assoz.-Prof. PD Dr. Ines Kapferer-Seebacher zu Behandlungsansätzen bei Rezessionen des Zahnfleischs. Die Referent*innen des interaktiven Formats „Meet & Talk“ diskutierten unter anderem das Thema motivierende Gesprächsführung oder die Auswirkungen systemischer Erkrankungen auf das Parodont.

 

Die Zukunft der Zahnmedizin

CP GABA Symposium 2018

Anfang Juni lud CP GABA zum 6. Mal Zahnärzte/innen zum Symposium - diesmal nach Leipzig. Unter dem Motto „Zukunft der Zahnmedizin – Mundgesundheit im Fokus“ warteten zukunftsweisende Themen, präsentiert von Referenten aus Wissenschaft und Praxis, auf die Teilnehmer. Die Fortbildungsveranstaltung bot vielfache Gelegenheit zum Dialog und Netzwerken. Das Themenspektrum spannte einen weiten Bogen, von der Kinder- und Jugendzahnmedizin, über Prophylaxe bei Implantaten, MIH und Dentinhypersensibilität, Prophylaxe in der Kieferorthopädie, bis zur optimalen Versorgung von Menschen mit Behinderung oder älteren Menschen. Interaktive Formate und Elemente für das Team rundeten das Programm ab. Beispielsweise konnten sich die Teilnehmer jenseits der Vorträge beim „Meet & Talk“ im direkten Gespräch mit den Referenten und erfahrenen Praktikern informieren und austauschen.