Der Einsatz von Luft-Pulver-Wasserstrahlgeräten in der parodontalen Nachsorge: Teil 2 - Dental Online College
Ein Service des  Deutschen Ärzteverlags
(02234) 70 11 58 0Kundenhotline

Warenkorb

Der Einsatz von Luft-Pulver-Wasserstrahlgeräten in der parodontalen Nachsorge: Teil 2

Jetzt kostenlos Vorschau anschauen
Fortbildungspunkte sammeln
Länge:

14:15

Referent:

Dr. Sachs

Luft-Pulver-Wasserstrahlgeräte sind ein fester Bestandteil der unterstützenden parodontalen Therapie. Im zweiten Teil seines Vortrags erläutert Dr. Martin Sachs (Münster) den Aufbau, die Funktions- und Arbeitsweise, das Abtragsmuster sowie Indikationen und Kontraindikationen der Luft-Pulver-Wasserstrahlgeräte.

Sie sind in der Regel druckluftbetrieben und befördern die zuvor in der Turbinenkammer verwirbelten Pulverpartikel zusammen mit Wasser durch einen Ausführungsgang auf die Zahnoberfläche, wodurch diese von Biofilm und Verfärbungen befreit werden soll.

Es existieren verschiedene Pulvertypen, die sich vor allem in ihrer Korngröße und somit bezüglich ihres Einsatzgebietes unterscheiden. Weithin bekannt ist das Natriumbikarbonat mit Korngrößen von mehr als 200 Mikrometern, ein Salz, das nur im supragingivalen Bereich zur Entfernung hartnäckiger Verfärbungen eingesetzt werden sollte. Zur Bearbeitung der Wurzeloberflächen zeigt es sich ungeeignet, da ein zu hoher Substanzabtrag von Dentin und Wurzelzement erfolgen würde.

Darüber hinaus kommen Pulver auf Basis der Aminosäure Glycin vermehrt zum Einsatz. Diese sind wasserlöslich und beinhalten Partikel von weniger als 60 Mikrometern Durchmesser. Aus wirtschaftlichen Gründen sind Glycinpulver zur Reduktion von Verfärbungen nicht zu empfehlen, da sehr große Mengen nötig wären. Jedoch sind sie ein adäquates Mittel, um subgingivale Biofilme und damit 99% der koloniebildenden Bakterien bis zu einer Taschentiefe von fünf Millimetern zu eliminieren.

Der Experte

Dr. Martin Sachs

PA-Konzepte

  • 2001-2006: Studium der Zahnheilkunde an der WWU Münster
  • 2006-2008: Weiterbildungsassistent Oralchirurgie, Privatpraxis Dr. Raphael Borchard
  • 2007: Promotion
  • 2008-2011: Weiterbildungsassistent für Parodontologie Poliklinik für Parodontologie Universitätsklinikum Münster, Prof. Dr. Ehmke
  • 2011-2012: wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Poliklinik für Parodontologie, Universitätsklinikum Münster, Prof. Dr. Ehmke
  • 2012: Fachzahnarzt für Parodontologie
  • 2012: Gründung der PA-Konzepte GbR
  • 2013: Spezialist für Parodontolog ...Mehr Infos »
  • Health AG
  • CAMLOG
  • Henry Schein
  • IPI München
  • Dentsply Sirona Implants
  • Sirona
  • Zimmer Dental
  • Align Technology Inc.
  • IDI-PARO
  • Mectron
  • W&H Deutschland GmbH
  • Kuraray
  • botiss dental Gmbh
  • DZR
  • BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG
  • CLINICAL HOUSE EUROPE
  • Komet/Gebr. Brasseler GmbH &Co KG
  • DSI DentaScience Institute®

Dental Online College: Fortbildung + Weiterbildung
in Zahnmedizin, Zahnheilkunde und Oralchirurgie.

Das Dental Online College ist eine E-Learning Plattform für Zahnärzte und Studenten. Kernbestandteil des Angebots sind qualitativ hochwertige Fortbildungs-Videos auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, die über die Internet-Plattform aufgerufen werden können. Das Dental Online College bietet Zahnärzten und Studenten als Online-Fortbildungsplattform neben OP-Trainings, die anspruchsvolle chirurgische Techniken in anschaulichen Videos zeigen, auch weiterführende Interviews, Videos von Vorträgen und Unterlagen zur Durchführung der OPs.

Sie finden uns auch auf:

Service- und Mitgliedshotline:

+49 (02234) 70 11 58 0

Newsletter abonnieren


Newsletter abonnieren»