Expertendiskussion ausgewählter restaurativer Fälle - Dental Online College
Ein Service des  Deutschen Ärzteverlags
(02234) 70 11 58 0Kundenhotline

Warenkorb

Expertendiskussion ausgewählter restaurativer Fälle

Jetzt kostenlos Vorschau anschauen

Die konservierende Zahnheilkunde verfolgt das Ziel, kariöse Läsionen und tief zerstörte Zähne möglichst minimalinvasiv zu restaurieren und damit möglichst lange zu erhalten. In dieser Expertenrunde stellt Professor Staehle Fälle aus dem eigenen Patientengut vor und erläutert seine jeweiligen Lösungsansätze und –wege. Mit diesen setzen sich die Mitglieder der Expertenrunde auseinander: Professor Frankenberger, Dr. Loomans, Dr. Frese und Dr. Wolff kritisch auseinander. Sie erörtern Sinnhaftigkeit und zu erwartende Langzeitergebnisse des jeweiligen Therapieansatzes.


Das Spektrum der Fälle reicht von einer jungen Anorexia-nervosa-Patientin mit großflächig freiliegenden Dentinarealen bis hin zu einer Seniorin, die nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt ist und deren Medikation keine chirurgischen Maßnahmen, sondern lediglich die Mittel der konservierenden Zahnheilkunde duldet.

Inhalte des Expertenvideos

Mittels Adhäsivtechnik und Hybridkomposit wurden die Okklusalflächen wieder aufgebaut und der Biss im direkten Verfahren um vier Millimeter angehoben.
Mittels Adhäsivtechnik und Hybridkomposit wurden die Okklusalflächen wieder aufgebaut und der Biss im direkten Verfahren um vier Millimeter angehoben.
Die Revision der Wurzelfüllung und die Applikation von MTA bewirkten ein Ausheilen des periapikalen Prozesses und die Remineralisierung des Knochens nach sieben Jahren.
Die Revision der Wurzelfüllung und die Applikation von MTA bewirkten ein Ausheilen des periapikalen Prozesses und die Remineralisierung des Knochens nach sieben Jahren.
Der frakturierte Zahn 43 wurde durch einen Kompositaufbau der Modellgussklammer angepasst.
Der frakturierte Zahn 43 wurde durch einen Kompositaufbau der Modellgussklammer angepasst.
Zumindest als Langzeitprovisorium konnte die Brücke nach der Extraktion eines Brückenpfeilers wieder verwendet werden.
Zumindest als Langzeitprovisorium konnte die Brücke nach der Extraktion eines Brückenpfeilers wieder verwendet werden.
Das ausgeprägte Ferrule-Design einer Stiftkrone geht meist zu Lasten der Unversehrtheit der biologischen Breite.
Das ausgeprägte Ferrule-Design einer Stiftkrone geht meist zu Lasten der Unversehrtheit der biologischen Breite.

Die Experten

Prof. Dr. Dr. Hans Jörg Staehle

Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der MZK-Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg

  • Seit 1990 Ordinarius und Ärztl. Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der MZK-Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg
  • 1993-1994 Vorsitzender der Arbeitsgemeinsch. f. Grundlagenforschung (AfG) der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • 1997-2002 Sprecher der Deutschen Hochschullehrer für Zahnerhaltung
  • Seit 2004 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ)
Autor zahlreicher Publikationen, Herausgeber u.a. des Zahnärzteka ...Mehr Infos »
Prof. Dr. Dr. Hans Jörg Staehle

Dr. Cornelia Frese

Dr. Cornelia Frese

Prof. Dr. Roland Frankenberger

Geschäftsführender Direktor der Zahnklinik Marburg

  • 1987-92: Studium der Zahnheilkunde, Universität Erlangen-Nürnberg
  • 1993: Promotion
  • 1999: Visiting Assistant Professor, University of North Carolina at Chapel Hill, USA
  • 2000: Habilitation, Ernennung zum Oberarzt
  • 2001: Miller-Preis der DGZMK
  • 2006-2008: 3 Preise für gute Lehre in der klinischen Zahnmedizin, Med. Fak. FAU Erlangen
  • 2008: Walkhoff-Preis der DGZ
  • 2008: Forschungspreis der AG Keramik
  • 2008: Visiting Professor, Nova Southeastern University, Fort Lauderdale, USA
  • Seit 2009: Direktor der Abt ...Mehr Infos »
Prof. Dr. Roland Frankenberger

Prof. Dr. med. dent. Gabriel Krastl

Klinik für Parodontologie, Endodontologie und Kariologie, Zahnunfallzentrum, Universitätskliniken für Zahnmedizin Basel

  • 1993 – 1998 Studium der Zahnheilkunde in Tübingen
  • 2000 Promotion
  • 1998-2005 Wissenschaftlicher Assistent, ab 2002 Oberarzt an der Poliklinik für Zahnerhaltung, Universitätsklinikum Tübingen
  • 2005 - 2014 Oberarzt an der Klinik für Parodontologie, Endodontologie und Kariologie, Basel, Schweiz
  • 2006-2014 Gründung und Leitung des Zahnunfall-Zentrums Basel zusammen mit Prof. Dr. A. Filippi
  • Auslandsaufenthalt, Honorary Clinical Lecturer, Department of Surgery, Biomaterials Unit, School of Dentistry, University of Birmingham, UK
  • 2014 Habili ...Mehr Infos »
Prof. Dr. med. dent.  Gabriel Krastl

PhD. Bas A.C. Loomans

School of Dentistry, Radboud University Nijmegen Medical Centre

Bas Loomans (DDS, PhD) graduated as a dentist in 1999 at the University of Nijmegen, Netherlands. In 2000 he started his PhD-program in the department of Preventive and Restorative Dentistry at the Radboud University Nijmegen Medical Centre on the topic how to reconstruct proximal contacts with composite resin. In 2007 he finished his PhD with his thesis “Proximal contact tightness of posterior composite resin restorations”. In 2008 he was a visiting-researcher for some months at BIOMAT, KU Leuven, Belgium (Prof. dr. B. van Meerbeek). At this moment he is a part-time assistant prof ...Mehr Infos »
PhD. Bas A.C. Loomans

Dr. Diana Wolff

  • Jahrgang 1976
  • 1996 – 2001 Studium der Zahnmedizin an der Universität Heidelberg
  • 2001 Staatsexamen
  • 2001 – 2006 Abteilung für Zahnerhaltung Universitätsklinikum Heidelberg
  • seit 2003 Fortbildungsreferent mit Schwerpunkt Zahnerhaltung / Prophylaxe
  • 2004 Promotion
  • 2005 Ernennung zur Oberärztin
  • 2006 Zertifizierung im Fach Ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ)
  • seit Ende 2006 Tätigkeit in freier Praxis in München
  • 2007 Ernennung zur Spezialistin in Zahnerhaltung DGZ (präventiv-restaurativ)
...Mehr Infos »
  • Health AG
  • CAMLOG
  • Henry Schein
  • IPI München
  • Dentsply Sirona Implants
  • Sirona
  • Zimmer Dental
  • Align Technology Inc.
  • IDI-PARO
  • Mectron
  • W&H Deutschland GmbH
  • Kuraray
  • botiss dental Gmbh
  • DZR
  • BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG
  • CLINICAL HOUSE EUROPE
  • Komet/Gebr. Brasseler GmbH &Co KG
  • DSI DentaScience Institute®

Dental Online College: Fortbildung + Weiterbildung
in Zahnmedizin, Zahnheilkunde und Oralchirurgie.

Das Dental Online College ist eine E-Learning Plattform für Zahnärzte und Studenten. Kernbestandteil des Angebots sind qualitativ hochwertige Fortbildungs-Videos auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, die über die Internet-Plattform aufgerufen werden können. Das Dental Online College bietet Zahnärzten und Studenten als Online-Fortbildungsplattform neben OP-Trainings, die anspruchsvolle chirurgische Techniken in anschaulichen Videos zeigen, auch weiterführende Interviews, Videos von Vorträgen und Unterlagen zur Durchführung der OPs.

Sie finden uns auch auf:

Service- und Mitgliedshotline:

+49 (02234) 70 11 58 0

Newsletter abonnieren


Newsletter abonnieren»