Neue Konzepte und Hilfsmittel zur endodontischen Desinfektion - Dental Online College
Ein Service des  Deutschen Ärzteverlags
(02234) 70 11 58 0Kundenhotline

Warenkorb

Neue Konzepte und Hilfsmittel zur endodontischen Desinfektion

Jetzt kostenlos Vorschau anschauen
Fortbildungspunkte sammeln
Länge:

55:44

Referentin:

Priv.-Doz. Dr. Rödig

Priv.-Doz. Dr. Tina Rödig, Universität Göttingen, stellt den aktuellen Stand der endodontischen Desinfektion dar. Die Beseitigung oder Vermeidung einer Infektion im Wurzelkanal ist ein mitentscheidendes Kriterium für die Langzeitprognose eines endodontisch behandelten Zahnes. Der Vortrag wurde gehalten im Rahmen der Veranstaltung APW Select 2014.

Dr. Rödig leitet ihren Vortrag mit einigen mikrobiologischen Überlegungen ein. Sie erläutert die Eigenschaften, Möglichkeiten und auch Grenzen der verschiedenen Spülflüssigkeiten. Generell sollte eine Spüllösung antimikrobielle Wirkung besitzen. Sie sollte Gewebe auflösen, bakterielle Toxine inaktivieren, den Smear Layer entfernen sowie biologische Verträglichkeit aufweisen. Von den Spüllösungen, die in den Praxen standardmäßig zum Einsatz kommen, wird keine diesen Anforderungen zu 100% gerecht. Deshalb spielen Wechselspülungen bei der Kanaldesinfektion eine wichtige Rolle. Natriumhypochlorit beispielsweise löst Gewebe auf und wirkt bakterizid, muss allerdings mit Zitronensäure oder EDTA, einem Chelatkomplexbildner, kombiniert werden, um den Smear Layer zu entfernen, so dass eine Wandständigkeit des Wurzelfüllmaterials gewährleistet werden kann. CHX kann als Abschlussspülung oder bei endodontischen Revisionen zum Einsatz kommen, da es fungizide und bakterizide Wirkung auf E.coli besitzt. Es kann mit Natriumhypochlorit kombiniert werden, sofern eine Zwischenspülung mit Alkohol erfolgt, um die Ausfällung kanzerogenen Parachloranilins zu verhindern, die stattfindet, wenn beide Substanzen im Wurzelkanal aufeinandertreffen.

Da die Handspülung nicht uneingeschränkt effektiv ist, spricht Dr. Rödig über die Intensivierungsmöglichkeiten durch Applikation und Aktivierung. Prinzipiell sollte eine Spülung möglichst lange einwirken, hochvolumig sein (mindestens 10 ml pro Kanal) und ultraschallaktiviert appliziert werden, um eine ausreichende Eliminierung der Keime im Endodont zu gewährleisten. Dr. Rödig schließt ihren Vortrag ab mit der Vorstellung und Bewertung der Photodynamischen Therapie in der Endodontie.

 

Der Experte

Priv.-Doz. Dr. Tina Rödig

Abt. für Präventive Zahnmedizin, Universitätsklinik Göttingen

  • 1992-1997 Studium der Zahnheilkunde an der Georg-August-Universität Göttingen
  • Seit 1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Zahnerhaltung der Georg-August-Universität Göttingen
  • 1998 Promotion
  • 2005 Ernennung zur Spezialistin für Endodontie (DGZ) und
  • Ernennung zur Oberärztin
  • Seit 2005 Mitglied im wissenschaftlicher Beirat der Fachzeitschrift "Endodontie" und Leiterin der DGET-Studiengruppe (Göttingen)
  • Seit 2009 Ko-Redakteurin der Fachzeitschrift "Endodontie"
  • 2012 Habilitation
...Mehr Infos »
  • BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG
  • IPI München
  • W&H Deutschland GmbH
  • Health AG
  • IDI-PARO
  • Sirona
  • Dentsply Sirona Implants
  • Zimmer Dental
  • CLINICAL HOUSE EUROPE
  • DSI DentaScience Institute®
  • DZR
  • Kuraray
  • Align Technology Inc.
  • CAMLOG
  • botiss dental Gmbh
  • Henry Schein
  • Komet/Gebr. Brasseler GmbH &Co KG
  • Mectron

Dental Online College: Fortbildung + Weiterbildung
in Zahnmedizin, Zahnheilkunde und Oralchirurgie.

Das Dental Online College ist eine E-Learning Plattform für Zahnärzte und Studenten. Kernbestandteil des Angebots sind qualitativ hochwertige Fortbildungs-Videos auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, die über die Internet-Plattform aufgerufen werden können. Das Dental Online College bietet Zahnärzten und Studenten als Online-Fortbildungsplattform neben OP-Trainings, die anspruchsvolle chirurgische Techniken in anschaulichen Videos zeigen, auch weiterführende Interviews, Videos von Vorträgen und Unterlagen zur Durchführung der OPs.

Sie finden uns auch auf:

Service- und Mitgliedshotline:

+49 (02234) 70 11 58 0

Newsletter abonnieren


Newsletter abonnieren»