Vorschau beendet

Dieses Expertenvideo können Sie in voller Länge sehen, wenn Sie es einzeln kaufen

oder ein Abonnement abschließen.

Das Konzept "Feste Dritte Zähne an einem Tag"

Die Sofortbelastung nach Sofortimplantation ist ein interessantes Konzept, das in diesem Vortrag von Dr. Wolfgang Bolz (München) anhand von vier Patientenbeispielen vorgestellt wird. Dabei wird die Sofortbelastung des zahnlosen Kiefers demonstriert und die Situation bei stark parodontal vorgeschädigter Ausgangssituation und zahlreichen Extraktionen. In beiden Fällen sind Sofortimplantation und Sofortbelastung möglich. Zwei der vorgestellten Fälle haben aufgrund des stark reduzierten Knochenangebotes Zygoma-Implantate erhalten. Die Vorgehensweise bei dieser Therapieform, die ebenfalls eine Sofortbelastung erlaubt, wird ausführlich dargestellt. Die knöcherne anatomische Situation vor der Implantation wird anhand von CT-Schnitten gezeigt, Fotos illustrieren das Ergebnis und die Weichgewebssituation mehrere Wochen nach Sofortbelastung.

Eine eigene Studie des Autors mit 110 Patienten, bei denen eine Sofortbelastung auf vier Implantaten durchgeführt wurde, zeigt eine Implantatverlustrate von 4,7 % nach drei Jahren. Selbst bei Auftreten von Komplikationen wie Implantatverlust war es möglich, alle Studienteilnehmer bleibend festsitzend zu versorgen. Retrospektiv werden mögliche Fehler aufgedeckt, die zu Misserfolg nach Sofortbelastung führen können.

 

Das Konzept "Feste Dritte Zähne an einem Tag"

Die Sofortbelastung nach Sofortimplantation ist ein interessantes Konzept, das in diesem Vortrag von Dr. Wolfgang Bolz (München) anhand von vier Patientenbeispielen vorgestellt wird. Dabei wird die Sofortbelastung des zahnlosen Kiefers demonstriert und die Situation bei stark parodontal vorgeschädigter Ausgangssituation und zahlreichen Extraktionen. In beiden Fällen sind Sofortimplantation und Sofortbelastung möglich. Zwei der vorgestellten Fälle haben aufgrund des stark reduzierten Knochenangebotes Zygoma-Implantate erhalten. Die Vorgehensweise bei dieser Therapieform, die ebenfalls eine Sofortbelastung erlaubt, wird ausführlich dargestellt. Die knöcherne anatomische Situation vor der Implantation wird anhand von CT-Schnitten gezeigt, Fotos illustrieren das Ergebnis und die Weichgewebssituation mehrere Wochen nach Sofortbelastung.

Eine eigene Studie des Autors mit 110 Patienten, bei denen eine Sofortbelastung auf vier Implantaten durchgeführt wurde, zeigt eine Implantatverlustrate von 4,7 % nach drei Jahren. Selbst bei Auftreten von Komplikationen wie Implantatverlust war es möglich, alle Studienteilnehmer bleibend festsitzend zu versorgen. Retrospektiv werden mögliche Fehler aufgedeckt, die zu Misserfolg nach Sofortbelastung führen können.

 

Über den Experten

Wolfgang Bolz

Dr. Wolfgang Bolz

Spezialist für Parodontologie in der Bolz/Wachtel Dental Clinic in München

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen