Vorschau beendet

Dieses Expertenvideo können Sie in voller Länge sehen, wenn Sie es einzeln kaufen

oder ein Abonnement abschließen.

Das Tissue Master Concept - Teil 2

Im zweiten Teil seiner Vortragsreihe ‚Das Tissue Master Concept – step by step’ zeigt uns Dr. Stefan Neumeyer all die klinischen Schritte, die nach der präoperativen Diagnostik, der Extraktion des zu extrudierenden Zahnes sowie der adäquaten Wundversorgung für die Gestaltung des idealen Implantatbettes notwendig sind: die Gewinnung des Replanats, dessen Replantation in die Extraktionsalveole, seine Positionierung und dessen auf absoluter Immobilisierung beruhende Sicherung für mehrere Tage zum Zwecke einer Wiederanheftung des parodontalen Faserapparates sowie die anschließende Phase der Extrusion. Letztere erfolgt unter Anwendung maximalen Zuges nach koronal über Gummizüge und einen Extrusionsstift, welcher adhäsiv an den Nachbarzähnen befestigt wird. Diese erfüllen somit den Zweck eines Widerlagers. Eine erneute Fixation des extrudierten Zahnes für 6 bis 8 Wochen im Unterkiefer und 8 bis 10 Wochen im Oberkiefer muss gewährleistet werden, um ein vollständiges follow up der knöchernen Strukturen nach koronal garantieren zu können. Hiernach erfolgen – für den Fall, dass ein Implantat inseriert werden soll – die Extraktion des Replanats, die Implantation sowie die provisorische Versorgung des Implantats.

Das Tissue Master Concept - Teil 2

Im zweiten Teil seiner Vortragsreihe ‚Das Tissue Master Concept – step by step’ zeigt uns Dr. Stefan Neumeyer all die klinischen Schritte, die nach der präoperativen Diagnostik, der Extraktion des zu extrudierenden Zahnes sowie der adäquaten Wundversorgung für die Gestaltung des idealen Implantatbettes notwendig sind: die Gewinnung des Replanats, dessen Replantation in die Extraktionsalveole, seine Positionierung und dessen auf absoluter Immobilisierung beruhende Sicherung für mehrere Tage zum Zwecke einer Wiederanheftung des parodontalen Faserapparates sowie die anschließende Phase der Extrusion. Letztere erfolgt unter Anwendung maximalen Zuges nach koronal über Gummizüge und einen Extrusionsstift, welcher adhäsiv an den Nachbarzähnen befestigt wird. Diese erfüllen somit den Zweck eines Widerlagers. Eine erneute Fixation des extrudierten Zahnes für 6 bis 8 Wochen im Unterkiefer und 8 bis 10 Wochen im Oberkiefer muss gewährleistet werden, um ein vollständiges follow up der knöchernen Strukturen nach koronal garantieren zu können. Hiernach erfolgen – für den Fall, dass ein Implantat inseriert werden soll – die Extraktion des Replanats, die Implantation sowie die provisorische Versorgung des Implantats.

Über den Experten

Stefan Neumeyer

Dr. Stefan Neumeyer

Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt in Implantologie und Parodontologie

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen

Fortbilden, wann und wo Sie wollen!

Bleiben Sie mit Ihrem Dental Online College immer auf dem neuesten Stand

In diesen turbulenten Zeiten ist Planung schwierig geworden. Das Dental Online College ist dabei so flexibel wie Sie es jetzt sein müssen. Es ist überall dort wo Sie sind und bietet Ihnen Fortbildungsangebote, wann immer Sie Zeit dafür haben. Registrieren Sie sich und schauen Sie alle unsere Gratisbeiträge, erhalten Sie die neuesten Infos rund um das Portal über unseren Newsletter oder greifen Sie über unsere Abos direkt auf alle Beiträge der Plattform zu.

Erfahren Sie mir über das Dental Online College!

Das könnte Sie auch interessieren