Die Zugangskavität

Dr. Wolf Richter, München, und Dr. Josef Diemer, Meckenbeuren, zeigen die Möglickeiten der Optimierung der Trepanationsöffnung. Sie gehen dabei auf die Wahl der geeigneten Instrumente ein und demonstrieren die Nutzung vorgegebener anatomischer Strukturen zur maximalen Übersicht und Reinigung des Kanalsystems bei minimalem Substanzverlust. Die Zugangskavität stellt einen wichtigen Punkt für eine suffiziente Aufbereitung aller Wurzelkanäle unter Schonung der Zahnhartsubstanz dar. Ziel der Zugangskavität ist dementsprechend ein gerader Zugang zu allen Wurzelkanälen. Dr. Diemer und Dr. Richter erläutern die wichtigsten Schritte beim Erstellen der Zugangskavität. Oft werden zum Beispiel Unterkiefer Inzisiven lingual nicht komplett aufbereitet. Die höchste Perforationsgefahr besteht bei den Prämolaren des Unterkiefers. Der vierte Kanal der Oberkiefer-Molaren liegt meist mesial der Verbindungslinie zwischen palatinalem und mesio-palatinalem Wurzelkanal. Bei dem Erstellen der Zugangskavität sollte die Konzentration jedoch zunächst auf den Hauptkanälen liegen. Viel Spülen und die Farbveränderung des Dentins sind eine große Hilfe beim Auffinden des vierten Kanals, der sich zunächst als „kleines Pünktchen“ darstellt.

2 CME Punkte

Die Zugangskavität

Dr. Wolf Richter, München, und Dr. Josef Diemer, Meckenbeuren, zeigen die Möglickeiten der Optimierung der Trepanationsöffnung. Sie gehen dabei auf die Wahl der geeigneten Instrumente ein und demonstrieren die Nutzung vorgegebener anatomischer Strukturen zur maximalen Übersicht und Reinigung des Kanalsystems bei minimalem Substanzverlust. Die Zugangskavität stellt einen wichtigen Punkt für eine suffiziente Aufbereitung aller Wurzelkanäle unter Schonung der Zahnhartsubstanz dar. Ziel der Zugangskavität ist dementsprechend ein gerader Zugang zu allen Wurzelkanälen. Dr. Diemer und Dr. Richter erläutern die wichtigsten Schritte beim Erstellen der Zugangskavität. Oft werden zum Beispiel Unterkiefer Inzisiven lingual nicht komplett aufbereitet. Die höchste Perforationsgefahr besteht bei den Prämolaren des Unterkiefers. Der vierte Kanal der Oberkiefer-Molaren liegt meist mesial der Verbindungslinie zwischen palatinalem und mesio-palatinalem Wurzelkanal. Bei dem Erstellen der Zugangskavität sollte die Konzentration jedoch zunächst auf den Hauptkanälen liegen. Viel Spülen und die Farbveränderung des Dentins sind eine große Hilfe beim Auffinden des vierten Kanals, der sich zunächst als „kleines Pünktchen“ darstellt.

Über den Experten

Josef Diemer

Dr. Josef Diemer

Spezialist für Parodontologie DGP und Endodontie EDA

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen

Über den Experten

Wolf Richter

Dr. Wolf Richter

Spezialist für Endodontie (DGEndo und EDA) in der Praxis Hürzeler/Zuhr in München

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen

Fortbilden, wann und wo Sie wollen!

Bleiben Sie mit Ihrem Dental Online College immer auf dem neuesten Stand

In diesen turbulenten Zeiten ist Planung schwierig geworden. Das Dental Online College ist dabei so flexibel wie Sie es jetzt sein müssen. Es ist überall dort wo Sie sind und bietet Ihnen Fortbildungsangebote, wann immer Sie Zeit dafür haben. Registrieren Sie sich und schauen Sie alle unsere Gratisbeiträge, erhalten Sie die neuesten Infos rund um das Portal über unseren Newsletter oder greifen Sie über unsere Abos direkt auf alle Beiträge der Plattform zu.

Erfahren Sie mir über das Dental Online College!