Entfernen von aktiven und passiven Stiftsystemen und Silberstiften

Bevor das Entfernen von Stiften beschrieben wird, benennt Dr. Richter Ursachen für den Misserfolg einer Wurzelkanalbehandlung und liefert Kriterien zur Entscheidungsfindung, ob eine Revision der Wurzelfüllung zum Erhalt eines Zahnes führen kann oder nicht. Durch die Revision kann der Misserfolg einer Wurzelkanalbehandlung in einen Erfolg umgewandelt werden. Um einen Erfolg zu erzielen, ist es notwendig, nicht nur die vorhandene Zahnhartsubstanz zu beurteilen, sondern auch eine Sondierung des Parodontiums durchzuführen und die Okklusion des Patienten zu berücksichtigen.

Vor dem Entfernen von Stiften muss durch Röntgenbilder festgestellt werden, ob es sich um ein aktives oder ein passives Stiftsystem handelt. Liegt ein aktives Stiftsystem vor, wird der Kopf des Stiftes freigebohrt, mit Ultraschall werden die Zementreste entfernt und der Stift herausgeschraubt. Bei aktiven Stiften ist die Entfernung leichter als zum Beispiel bei passiven Stiftsystemen, die adhäsiv oder mit Zement eingesetzt wurden. Ein Hilfsmittel ist der Post-Remover, dessen Anwendung Dr. Diemer erläutert. Grundsätzlich ist es immer von Vorteil, unter Sicht zu arbeiten. Eine große Hilfe sind auch das Mikroskop und Ultraschall-Ansätze. Dann zeigt Dr. Diemer anhand von Patientenfällen, wie Silberstifte entfernt werden. Das Verwenden von Ultraschallinstrumenten ist dabei kontraindiziert, da Ultraschall zum Schmelzen des Silberstiftes führt. Silberstifte müssen als Ganzes gefasst und herausgezogen werden. Das Removal-System und die Stieglitz-Zange können als Hilfsmittel zum Entfernen von Stiften eingesetzt werden.

1 CME Punkt

Entfernen von aktiven und passiven Stiftsystemen und Silberstiften

Bevor das Entfernen von Stiften beschrieben wird, benennt Dr. Richter Ursachen für den Misserfolg einer Wurzelkanalbehandlung und liefert Kriterien zur Entscheidungsfindung, ob eine Revision der Wurzelfüllung zum Erhalt eines Zahnes führen kann oder nicht. Durch die Revision kann der Misserfolg einer Wurzelkanalbehandlung in einen Erfolg umgewandelt werden. Um einen Erfolg zu erzielen, ist es notwendig, nicht nur die vorhandene Zahnhartsubstanz zu beurteilen, sondern auch eine Sondierung des Parodontiums durchzuführen und die Okklusion des Patienten zu berücksichtigen.

Vor dem Entfernen von Stiften muss durch Röntgenbilder festgestellt werden, ob es sich um ein aktives oder ein passives Stiftsystem handelt. Liegt ein aktives Stiftsystem vor, wird der Kopf des Stiftes freigebohrt, mit Ultraschall werden die Zementreste entfernt und der Stift herausgeschraubt. Bei aktiven Stiften ist die Entfernung leichter als zum Beispiel bei passiven Stiftsystemen, die adhäsiv oder mit Zement eingesetzt wurden. Ein Hilfsmittel ist der Post-Remover, dessen Anwendung Dr. Diemer erläutert. Grundsätzlich ist es immer von Vorteil, unter Sicht zu arbeiten. Eine große Hilfe sind auch das Mikroskop und Ultraschall-Ansätze. Dann zeigt Dr. Diemer anhand von Patientenfällen, wie Silberstifte entfernt werden. Das Verwenden von Ultraschallinstrumenten ist dabei kontraindiziert, da Ultraschall zum Schmelzen des Silberstiftes führt. Silberstifte müssen als Ganzes gefasst und herausgezogen werden. Das Removal-System und die Stieglitz-Zange können als Hilfsmittel zum Entfernen von Stiften eingesetzt werden.

Über den Experten

Josef Diemer

Dr. Josef Diemer

Spezialist für Parodontologie DGP und Endodontie EDA

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen

Über den Experten

Wolf Richter

Dr. Wolf Richter

Spezialist für Endodontie (DGEndo und EDA) in der Praxis Hürzeler/Zuhr in München

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen

Fortbilden, wann und wo Sie wollen!

Bleiben Sie mit Ihrem Dental Online College immer auf dem neuesten Stand

In diesen turbulenten Zeiten ist Planung schwierig geworden. Das Dental Online College ist dabei so flexibel wie Sie es jetzt sein müssen. Es ist überall dort wo Sie sind und bietet Ihnen Fortbildungsangebote, wann immer Sie Zeit dafür haben. Registrieren Sie sich und schauen Sie alle unsere Gratisbeiträge, erhalten Sie die neuesten Infos rund um das Portal über unseren Newsletter oder greifen Sie über unsere Abos direkt auf alle Beiträge der Plattform zu.

Erfahren Sie mir über das Dental Online College!