Vorschau beendet

Dieses Expertenvideo können Sie in voller Länge sehen, wenn Sie es einzeln kaufen

oder ein Abonnement abschließen.

Hyaluronsäure in der Parodontologie und Implantologie

Hyaluronsäure wird aufgrund ihrer vielfältigen Eigenschaften für die Zahnmedizin immer bedeutsamer. Neben antiinflammatorischen, antiödematösen Eigenschaften besitzt Hyaluronsäure als Radikalfänger protektive Effekte und hat eine antibakterielle Wirkung. So kann Hyaluronsäure entscheidend zu den Wundheilungsprozessen beitragen. Professor Fickl zeigt uns anhand mehrerer Behandlungsfälle die Anwendung von Hyaluronsäure in der Parodontologie und Implantologie. Dabei geht Professor Fickl auf Erfolge und Misserfolge, speziell für Rezessionsdeckungen, freie Schleimhauttransplantate und das Weichgewebsmanagement um Implantate ein. Minimalinvasive chirurgische Techniken mit nicht vernetzter oder kreuz vernetzter Hyaluronsäure als Adjuvans werden anschaulich erläutert. Eine signifikante Verbesserung unter Einhaltung der biologischen Prinzipien kann so möglicherweise erzielt werden bei zusätzlicher Verwendung von Hyaluronsäure.

2 CME Punkte

Hyaluronsäure in der Parodontologie und Implantologie

Hyaluronsäure wird aufgrund ihrer vielfältigen Eigenschaften für die Zahnmedizin immer bedeutsamer. Neben antiinflammatorischen, antiödematösen Eigenschaften besitzt Hyaluronsäure als Radikalfänger protektive Effekte und hat eine antibakterielle Wirkung. So kann Hyaluronsäure entscheidend zu den Wundheilungsprozessen beitragen. Professor Fickl zeigt uns anhand mehrerer Behandlungsfälle die Anwendung von Hyaluronsäure in der Parodontologie und Implantologie. Dabei geht Professor Fickl auf Erfolge und Misserfolge, speziell für Rezessionsdeckungen, freie Schleimhauttransplantate und das Weichgewebsmanagement um Implantate ein. Minimalinvasive chirurgische Techniken mit nicht vernetzter oder kreuz vernetzter Hyaluronsäure als Adjuvans werden anschaulich erläutert. Eine signifikante Verbesserung unter Einhaltung der biologischen Prinzipien kann so möglicherweise erzielt werden bei zusätzlicher Verwendung von Hyaluronsäure.

Über den Experten

Stefan Fickl

Prof. Dr. Stefan Fickl

Privatpraxis für Zahnheilkunde und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen