Implantatfreilegung und Weichgewebemanagement im zahnlosen Oberkiefer

Das freie Schleimhauttransplantat entnimmt Prof. Dr. Markus Hürzeler (München) bei dieser Patientin aus dem Gaumen. Aufgrund einer zu geringen Ausdehnung der keratinisierten Gingiva im periimplantären Bereich wird hier bei der Freilegung der vor sechs Monaten inserierten Implantate eine Verbreiterung des keratinisierten Gewebes durchgeführt. Dies geschieht durch die apikale Verschiebung eines Mukosalappens und der Insertion eines vom Gaumen entnommen freien Schleimhauttransplantates.

Nach der Durchführung eines Kammschnitts mit vestibulären Entlastungen wird ein Mukosalappen nach der Splittlappen-Technik präpariert. Das Transplantatbett wird für das freie Schleimhauttransplantat durch das Entfernen der beweglichen Bindegewebsfasern vom Periost vorbereitet. Vom Gaumen wird ein freies Schleimhauttransplantat gleichmäßig dünner Schichtdicke entnommen und durch Umschlingungsnähte, die einen großflächigen Anpressdruck gewährleisten, im Transplantatbett fixiert.

Anschließend wird der anteriore Anteil des gesplitteten Lappens ebenfalls durch Umschlingungsnähte in einer leicht apikalen Position befestigt. Bereiche zwischen den Implantaten, die nicht mit einem freien Schleimhauttransplantat bedeckt wurden, können frei granulieren.

 

Implantatfreilegung und Weichgewebemanagement im zahnlosen Oberkiefer

Das freie Schleimhauttransplantat entnimmt Prof. Dr. Markus Hürzeler (München) bei dieser Patientin aus dem Gaumen. Aufgrund einer zu geringen Ausdehnung der keratinisierten Gingiva im periimplantären Bereich wird hier bei der Freilegung der vor sechs Monaten inserierten Implantate eine Verbreiterung des keratinisierten Gewebes durchgeführt. Dies geschieht durch die apikale Verschiebung eines Mukosalappens und der Insertion eines vom Gaumen entnommen freien Schleimhauttransplantates.

Nach der Durchführung eines Kammschnitts mit vestibulären Entlastungen wird ein Mukosalappen nach der Splittlappen-Technik präpariert. Das Transplantatbett wird für das freie Schleimhauttransplantat durch das Entfernen der beweglichen Bindegewebsfasern vom Periost vorbereitet. Vom Gaumen wird ein freies Schleimhauttransplantat gleichmäßig dünner Schichtdicke entnommen und durch Umschlingungsnähte, die einen großflächigen Anpressdruck gewährleisten, im Transplantatbett fixiert.

Anschließend wird der anteriore Anteil des gesplitteten Lappens ebenfalls durch Umschlingungsnähte in einer leicht apikalen Position befestigt. Bereiche zwischen den Implantaten, die nicht mit einem freien Schleimhauttransplantat bedeckt wurden, können frei granulieren.

 

Über den Experten

Markus Hürzeler

Prof. Dr. Markus Hürzeler

Zahnarzt Praxis Hürzeler/Zuhr

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen

Fortbilden, wann und wo Sie wollen!

Bleiben Sie mit Ihrem Dental Online College immer auf dem neuesten Stand

In diesen turbulenten Zeiten ist Planung schwierig geworden. Das Dental Online College ist dabei so flexibel wie Sie es jetzt sein müssen. Es ist überall dort wo Sie sind und bietet Ihnen Fortbildungsangebote, wann immer Sie Zeit dafür haben. Registrieren Sie sich und schauen Sie alle unsere Gratisbeiträge, erhalten Sie die neuesten Infos rund um das Portal über unseren Newsletter oder greifen Sie über unsere Abos direkt auf alle Beiträge der Plattform zu.

Erfahren Sie mir über das Dental Online College!