Kann man Implantate wirklich sofort belasten?

Sofortbelastung ist ein Spezialgebiet von Prof. Dr. Markus Hürzeler (München). In seinem Vortrag erläutert er das mechanisch-biologische Konzept der Sofortbelastung und gibt Hinweise, wie der Chirurg den festen Knochenkontakt und damit eine ausreichende Primärstabilität erzielen kann. Auch weist er auf häufig auftretende Fehler und Probleme bei der Sofortbelastung hin. Bei welchen Ausgangssituationen sollte eine Sofortbelastung kritisch bewertet werden, bei welchen Indikationen kann mit einem stabilen Ergebnis gerechnet werden? Diese Fragen beantwortet Hürzeler evidenzbasiert anhand eigener Studien und Übersichtsarbeiten anderer Autoren. Ein Beispiel: Die Sofortbelastung eines zahnlosen Unterkiefers nach der Implantation erzielt gleiche Überlebensraten wie eine Versorgung nach 6-12 Wochen. Fallbeispiele verdeutlichen, dass auch mit einer Sofortbelastung von Implantaten langzeitstabile periimplantäre Verhältnisse geschaffen werden können, vorausgesetzt die Indikationsstellung und Arbeitsweise sind korrekt und gewissenhaft. Fälle mit negativem Outcome veranschaulichen risikobehaftete Ausgangssituationen und Kontraindikationen für eine Sofortbelastung.

1 CME Punkt

Kann man Implantate wirklich sofort belasten?

Sofortbelastung ist ein Spezialgebiet von Prof. Dr. Markus Hürzeler (München). In seinem Vortrag erläutert er das mechanisch-biologische Konzept der Sofortbelastung und gibt Hinweise, wie der Chirurg den festen Knochenkontakt und damit eine ausreichende Primärstabilität erzielen kann. Auch weist er auf häufig auftretende Fehler und Probleme bei der Sofortbelastung hin. Bei welchen Ausgangssituationen sollte eine Sofortbelastung kritisch bewertet werden, bei welchen Indikationen kann mit einem stabilen Ergebnis gerechnet werden? Diese Fragen beantwortet Hürzeler evidenzbasiert anhand eigener Studien und Übersichtsarbeiten anderer Autoren. Ein Beispiel: Die Sofortbelastung eines zahnlosen Unterkiefers nach der Implantation erzielt gleiche Überlebensraten wie eine Versorgung nach 6-12 Wochen. Fallbeispiele verdeutlichen, dass auch mit einer Sofortbelastung von Implantaten langzeitstabile periimplantäre Verhältnisse geschaffen werden können, vorausgesetzt die Indikationsstellung und Arbeitsweise sind korrekt und gewissenhaft. Fälle mit negativem Outcome veranschaulichen risikobehaftete Ausgangssituationen und Kontraindikationen für eine Sofortbelastung.

Über den Experten

Markus Hürzeler

Prof. Dr. Markus Hürzeler

Zahnarzt Praxis Hürzeler/Zuhr

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen