Minimalinvasiv mit kurzen Implantaten

Kurze Implantate haben die Anzahl der Augmentationen deutlich gesenkt. Sie werden gesetzt, wenn zu wenig Knochenangebot in der Vertikalen besteht. Kontraindiziert sind sie im Frontzahnbereich. Auch von einer Sofortbelastung ist aufgrund zu geringer Primärstabilität abzuraten. Als kurz gelten heute Implantate mit weniger als 8 mm Länge. Für 4- und 5-mm-Implantate ist die Datenlage derzeit noch zu schwach.

Minimalinvasiv mit kurzen Implantaten

Kurze Implantate haben die Anzahl der Augmentationen deutlich gesenkt. Sie werden gesetzt, wenn zu wenig Knochenangebot in der Vertikalen besteht. Kontraindiziert sind sie im Frontzahnbereich. Auch von einer Sofortbelastung ist aufgrund zu geringer Primärstabilität abzuraten. Als kurz gelten heute Implantate mit weniger als 8 mm Länge. Für 4- und 5-mm-Implantate ist die Datenlage derzeit noch zu schwach.

Über den Experten

Paul Weigl

Dr. Paul Weigl

Abteilung für Postgraduale Ausbildung der Unizahnklinik Frankfurt am Main

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen

Das könnte Sie auch interessieren