Die Behandlung von Schwangeren in der Zahnarztpraxis - Dental Online College
Ein Service des  Deutschen Ärzteverlags
(02234) 70 11 58 0Kundenhotline

Warenkorb

Die Behandlung von Schwangeren in der Zahnarztpraxis

Beitrag jetzt anschauen
Fortbildungspunkte sammeln
Länge:

20:33

Referent:

Dr. Dr. Tröltzsch

Die Schwangerschaft einer Patientin stellt für den Zahnarzt immer eine Herausforderung dar. In diesem Vortrag erläutert Dr. Dr. Markus Tröltzsch, welche Auswirkungen eine Schwangerschaft auf die zahnärztliche Behandlung hat und wie diesen hinsichtlich einer korrekten Wahl der diagnostischen Mittel sowie einer manuellen und pharmakologischen Therapie Rechnung getragen werden kann.

Vor allem Patientinnen, die unter einer Gingivitis oder einer Parodontitis leiden, neigen zu einer Verschlechterung des Befundes während der Schwangerschaft. Solche oralen Pathologien, wie auch profunde kariöse Läsionen, Fistelungen und apikale Herde dulden keinen therapeutischen Aufschub und sind auch während der Schwangerschaft unbedingt zu behandeln.

Dabei ist jedoch der manuellen Therapie gegenüber der pharmakologischen immer der Vorzug zu geben. Sollte dies nicht möglich sein, können Penicilline und Erythromycin als Antibiotika, Articain und Procain zur Lokalanästhesie sowie Paracetamol und Ibuprofen zur adjuvanten Analgesie problemlos verabreicht werden.

Trotz aller Vorsicht sind Komplikationen während der zahnärztlichen Behandlung immer möglich. Im Falle einer Hyperventilation, plötzlich auftretender Wehen oder eines Vena-cava-inferior-Kompressionssyndroms sind sofortige Maßnahmen zur Beruhigung der Patientin einzuleiten. Das Absetzen eines Notrufs in nicht problemlos zu bewältigenden Situation immer gerechtfertig.

Inhalte des Expertenvideos

Während der Embryonalperiode (1.Trimenon) ist der Embryo besonders anfällig für schädigende Einflüsse.
Während der Embryonalperiode (1.Trimenon) ist der Embryo besonders anfällig für schädigende Einflüsse.
Das Verschieben einer indizierten Therapie kann für Mutter und Kind mitunter wesentlich schädlicher sein als die sachgerechte Durchführung einer solchen.
Das Verschieben einer indizierten Therapie kann für Mutter und Kind mitunter wesentlich schädlicher sein als die sachgerechte Durchführung einer solchen.
Das Vena-cava-inferior-Kompressionssyndrom kann durch eine leicht seitliche Lagerung der Patientin während der Behandlung vermieden werden.
Das Vena-cava-inferior-Kompressionssyndrom kann durch eine leicht seitliche Lagerung der Patientin während der Behandlung vermieden werden.
Natürlich sollte, wenn möglich, immer auf die adjuvante medikamentöse Therapie verzichtet werden.
Natürlich sollte, wenn möglich, immer auf die adjuvante medikamentöse Therapie verzichtet werden.
Kussmaulatmung und Pfötchenstellung sind sichere Anzeichen für eine Hyperventilation der Schwangeren.
Kussmaulatmung und Pfötchenstellung sind sichere Anzeichen für eine Hyperventilation der Schwangeren.

Der Experte

Dr. Dr. Markus Tröltzsch

Universität Göttungen und Praxis Dr. Dr. Tröltzsch in Ansbach

Dr. Tröltzsch studierte Zahnmedizin an der Universität Erlangen - Nürnberg bis 2005. Anschließend studierte er bis 2010 Medizin an der gleichen Universität. Währenddessen bildete er sich mit dem Curriculum für Ästhetische Zahnheilkunde der APW und an der Abteilung für Chirurgie der Universität Sydney und der Abteilung für Mund- Kiefer und Gesichtschirurgie der Universität Zürich weiter. Dr. Tröltzsch arbeitet in der Forschungsgruppe von Professor Messlinger (Abteilung für Physiologie der Universität Erlangen-Nürnberg), arbeitete an der Abteilung für Mund-, Kiefer und Gesic ...Mehr Infos »
  • IDI-PARO
  • Zimmer Dental
  • BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG
  • Dentsply Sirona Implants
  • Health AG
  • W&H Deutschland GmbH
  • Komet/Gebr. Brasseler GmbH &Co KG
  • IPI München
  • Mectron
  • botiss dental Gmbh
  • CAMLOG
  • CLINICAL HOUSE EUROPE
  • DSI DentaScience Institute®
  • DZR
  • Sirona
  • Kuraray
  • Henry Schein

Dental Online College: Fortbildung + Weiterbildung
in Zahnmedizin, Zahnheilkunde und Oralchirurgie.

Das Dental Online College ist eine E-Learning Plattform für Zahnärzte und Studenten. Kernbestandteil des Angebots sind qualitativ hochwertige Fortbildungs-Videos auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, die über die Internet-Plattform aufgerufen werden können. Das Dental Online College bietet Zahnärzten und Studenten als Online-Fortbildungsplattform neben OP-Trainings, die anspruchsvolle chirurgische Techniken in anschaulichen Videos zeigen, auch weiterführende Interviews, Videos von Vorträgen und Unterlagen zur Durchführung der OPs.

Sie finden uns auch auf:

Service- und Mitgliedshotline:

+49 (02234) 70 11 58 0

Newsletter abonnieren


Newsletter abonnieren»