Heavy Metal or Metal Free - Dental Online College
Ein Service des  Deutschen Ärzteverlags
(02234) 70 11 58 0Kundenhotline

Warenkorb

Heavy Metal or Metal Free

Jetzt kostenlos Vorschau anschauen
Fortbildungspunkte sammeln
Länge:

31:58

Referenten:

Dr. Gollner, ZTM Picha

Seit einigen Jahren waren und sind die metallfreie Restaurationen, basierend auf Zirkoniumoxid, buchstäblich in aller Munde. Die praktische Erfahrungen damit haben aber auch deren Schattenseiten offenbart. Dr. Martin Gollner, Bayreuth, und ZTM Stefan Picha, Fürth, erläutern Vor- und Nachteile von Metallkeramiken und Zirkoniumoxid und die Kriterien für die richtige Wahl.

Innerhalb der letzten Jahre ist vermehrt der Eindruck entstanden, dass metallfreie Restaurationen, basierend auf Zirkoniumdioxid, der Goldstandard seien. Sie wurden wegen ihrer guten mechanischen Eigenschaften in fast jedem Dentallabor verarbeitet.

Die praktischen Erfahrungen zeigten allerdings, dass auch die Verarbeitung dieses Werkstoffes durchaus einige Probleme mit sich bringt. In diesem Zusammenhang sind Chipping (Sprödbruch), der erhöhte Platzbedarf bei korrekter Wandstärke des Gerüstes sowie der erhöhte Aufwand bei der Herstellung zu nennen.

Prothetische Arbeiten dagegen, die auf der Basis der Metallkeramik hergestellt werden, bieten hohe Stabilität, zeigen eine gute Bioverträglichkeit, sind günstiger im Preis und garantieren vor allem auf durchmesserreduzierten Implantaten eine sichere Verbindung und eine gute Kraftübertragung.

Generell ist der Erfolg einer prothetischen Restauration stets abhängig von einer optimalen Planung. Daher gilt es, sämtliche Parameter, wie den Wunsch des Patienten, etwaige Funktionsstörungen, den Biotyp sowie die Lokalisation der Restauration, mit einzubeziehen, um schließlich eine Entscheidung für voll- oder metallkeramische Restaurationen treffen zu können.

Die Experten

Dr. Martin Gollner

Zahnärztliche Praxis, Bayreuth

  • 1993-1998: Studium der Zahnmedizin an der Universität Freiburg/Breisgau
  • 1998: Staatsexamen, Approbation
  • 1999: Promotion zum Dr. med. dent.; Zahnärztlicher Assistent bei Prof. Dr. mult. M. Heners, Akademie für Zahnärztliche Fortbildung, Karlsruhe
  • 2000: Weiterbildungsassistent Oralchirurgie, MKG - Praxis Dr. Dr. V. Tröltzsch, Ansbach
  • 2002: Weiterbildungsassistent Oralchirurgie, Klinik für MKG- Chirurgie – Klinische Navigation und Robotik, Prof. Dr. mult. h. c. J. Bier, Campus Virchow, Charité Berlin, Abteilung Implantologie und Spezialprotheti ...Mehr Infos »
Dr. Martin Gollner

ZTM Stefan Picha

Stefan Picha Zahntechnik, Fürth

  • 1988-1992: Ausbildung zum Zahntechniker im Labor Snay
  • 1992-1996: In verschiedene Labors auf der Suche
  • 1996-1998: Lernen im Zahntechnischen Laboratorium Polz und Schunke
  • Seit 1998: Nur noch Zahntechnisches Laboratorium Schunke Biomechanik und Frästechnik
  • 2002: Externe Meisterprüfung an der Meisterschule Nürnberg
  • Seit 2004: Als Referent im In- und Ausland tätig
  • Seit 2005: Leiter des Zahntechnischen Laboratorium Schunke
  • Seit 2009: Aktives Mitglied in der DGÄZ
  • Seit 2010: Selbstständigkeit stefan picha zahntechnik ...Mehr Infos »
  • Kuraray
  • Sirona
  • Health AG
  • W&H Deutschland GmbH
  • IPI München
  • CLINICAL HOUSE EUROPE
  • Komet/Gebr. Brasseler GmbH &Co KG
  • IDI-PARO
  • DSI DentaScience Institute®
  • botiss dental Gmbh
  • Zimmer Dental
  • Mectron
  • Henry Schein
  • DZR
  • BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG
  • CAMLOG
  • Dentsply Sirona Implants

Dental Online College: Fortbildung + Weiterbildung
in Zahnmedizin, Zahnheilkunde und Oralchirurgie.

Das Dental Online College ist eine E-Learning Plattform für Zahnärzte und Studenten. Kernbestandteil des Angebots sind qualitativ hochwertige Fortbildungs-Videos auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, die über die Internet-Plattform aufgerufen werden können. Das Dental Online College bietet Zahnärzten und Studenten als Online-Fortbildungsplattform neben OP-Trainings, die anspruchsvolle chirurgische Techniken in anschaulichen Videos zeigen, auch weiterführende Interviews, Videos von Vorträgen und Unterlagen zur Durchführung der OPs.

Sie finden uns auch auf:

Service- und Mitgliedshotline:

+49 (02234) 70 11 58 0

Newsletter abonnieren


Newsletter abonnieren»