Vorschau beendet

Dieses Expertenvideo können Sie in voller Länge sehen, wenn Sie es einzeln kaufen

oder ein Abonnement abschließen.

Resektive Parodontalchirurgie

Die resektive Parodontaltherapie ist das Thema dieses Vortrags von Prof. Dr. Jamal Stein. Prof. Stein gibt uns einen Überblick über sämtliche resektive Therapieansätze und erläutert anhand ihrer historischen Entwicklung Indikationen und Kontraindikationen sowie alternative Behandlungsoptionen. Die generellen Ziele der resektiven Parodontaltherapie sind die Eliminierung der Entzündung, das Aufhalten des fortschreitenden Gewebeverlustes und die Ermöglichung einer guten häuslichen Mundhygiene für den Patienten. Ihr großer Vorteil besteht in der guten Vorhersagbarkeit der Behandlungsergebnisse, da potentielle Nischen für eine parodontalpathologische Leakage entfernt werden und so ein Wiederaufflammen der Entzündung vermieden werden kann. Allerdings kommt die resektive Parodontaltherapie lediglich für den ästhetisch weniger wichtigen Seitenzahnbereich in Frage. Und auch hier sollte aufgrund von Rezessionsbildungen und mit ihnen assoziierten postoperativen Hypersensibilitäten über ihre Notwendigkeit gründlich abgewogen werden. Zu den resektiven Therapien zählen die Gingivektomie, der (modifizierte) Widman-Lappen, distale Keilexzisionen sowie der apikale Verschiebelappen. Letzterem widmet sich Prof. Stein in besonderem Maße und verdeutlicht anhand von Operationsmitschnitten, wie er beispielsweise für chirurgische Kronenverlängerungen oder Tunnelierungen designt werden sollte.

2 CME Punkte

Resektive Parodontalchirurgie

Die resektive Parodontaltherapie ist das Thema dieses Vortrags von Prof. Dr. Jamal Stein. Prof. Stein gibt uns einen Überblick über sämtliche resektive Therapieansätze und erläutert anhand ihrer historischen Entwicklung Indikationen und Kontraindikationen sowie alternative Behandlungsoptionen. Die generellen Ziele der resektiven Parodontaltherapie sind die Eliminierung der Entzündung, das Aufhalten des fortschreitenden Gewebeverlustes und die Ermöglichung einer guten häuslichen Mundhygiene für den Patienten. Ihr großer Vorteil besteht in der guten Vorhersagbarkeit der Behandlungsergebnisse, da potentielle Nischen für eine parodontalpathologische Leakage entfernt werden und so ein Wiederaufflammen der Entzündung vermieden werden kann. Allerdings kommt die resektive Parodontaltherapie lediglich für den ästhetisch weniger wichtigen Seitenzahnbereich in Frage. Und auch hier sollte aufgrund von Rezessionsbildungen und mit ihnen assoziierten postoperativen Hypersensibilitäten über ihre Notwendigkeit gründlich abgewogen werden. Zu den resektiven Therapien zählen die Gingivektomie, der (modifizierte) Widman-Lappen, distale Keilexzisionen sowie der apikale Verschiebelappen. Letzterem widmet sich Prof. Stein in besonderem Maße und verdeutlicht anhand von Operationsmitschnitten, wie er beispielsweise für chirurgische Kronenverlängerungen oder Tunnelierungen designt werden sollte.

Über den Experten

Jamal M. Stein

Prof. Dr. Jamal M. Stein

Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt in Parodontologie

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen