Respire Protrusionsschienen

Witze darüber gibt es zuhauf, offen darüber geredet wird viel zu selten: das Schnarchen. Rund 30 Millionen Deutsche kennen im Alltag die Probleme, die sich aus der nächtlichen Ruhestörung ableiten. Dass sich hinter den Schlafgeräuschen von rund 90 Dezibel Lautstärke aber ein gravierendes Krankheitsbild, nämlich das Obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSA), verbergen kann, ist noch immer weitgehend unbekannt. Das Syndrom wird durch ein nächtliches Kollabieren der Atemwege im Rachenbereich verursacht. Es kann mit Atempausen einhergehen, die bis zu 600 Mal pro Nacht auftreten und bis zu zwei Minuten andauern können – ohne dass der Betroffene es bemerkt. Zur Behandlung der leichten und mittleren Schlafapnoe sind in Europa seit 2018 die Respire Protrusionsschienen erhältlich, die exklusiv von Permadental vertrieben werden. Sind invasive Behandlungsmöglichkeiten wie Beatmungsgeräte oder chirurgische Eingriffe nicht indiziert, können diese eine gute Wahl in der Therapie der OSA sein. In seinem Video-Vortrag erklärt Marco Claassen, Abteilungsleiter Zahntechnik bei Permadental, was das Respire Schlafgeräte-Sortiment so besonders macht und welche Modelle sich für welche Indikationen eignen

Respire Protrusionsschienen

Witze darüber gibt es zuhauf, offen darüber geredet wird viel zu selten: das Schnarchen. Rund 30 Millionen Deutsche kennen im Alltag die Probleme, die sich aus der nächtlichen Ruhestörung ableiten. Dass sich hinter den Schlafgeräuschen von rund 90 Dezibel Lautstärke aber ein gravierendes Krankheitsbild, nämlich das Obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSA), verbergen kann, ist noch immer weitgehend unbekannt. Das Syndrom wird durch ein nächtliches Kollabieren der Atemwege im Rachenbereich verursacht. Es kann mit Atempausen einhergehen, die bis zu 600 Mal pro Nacht auftreten und bis zu zwei Minuten andauern können – ohne dass der Betroffene es bemerkt. Zur Behandlung der leichten und mittleren Schlafapnoe sind in Europa seit 2018 die Respire Protrusionsschienen erhältlich, die exklusiv von Permadental vertrieben werden. Sind invasive Behandlungsmöglichkeiten wie Beatmungsgeräte oder chirurgische Eingriffe nicht indiziert, können diese eine gute Wahl in der Therapie der OSA sein. In seinem Video-Vortrag erklärt Marco Claassen, Abteilungsleiter Zahntechnik bei Permadental, was das Respire Schlafgeräte-Sortiment so besonders macht und welche Modelle sich für welche Indikationen eignen

Über den Experten

Marco Claassen

Marco Claassen

Abteilungsleiter Zahntechnik Permadental

Zum Expertenprofil Frage an den Experten stellen