Update "Lateraler Sinuslift" - Dental Online College
Ein Service des  Deutschen Ärzteverlags
(02234) 70 11 58 0Kundenhotline

Warenkorb

Update "Lateraler Sinuslift"

Jetzt kostenlos Vorschau anschauen
Fortbildungspunkte sammeln
Länge:

12:24 / 06:00

Operateur:

Prof. Dr. Wachtel

Ein lateraler Sinuslift als vertikale Augmentationsmaßnahme sowie eine horizontale Augmentation zur Verbreiterung des Kieferkamms wird bei diesem Patienten angestrebt.

Prof. Dr. Hannes Wachtel wählt ein zweizeitiges Vorgehen, sodass zuerst die Augmentation erfolgt und in einer späteren Operation die Implantation durchgeführt wird. Einzelne Operationsschritte des lateralen Sinuslifts und der Kammaugmentation werden gezeigt und erklärt und zahlreiche Tipps für einen erfolgreichen Eingriff gegeben. Nach erfolgter Inzision und übersichtlicher Darstellung des knöchernen Defektes wird das Knochenfenster für den lateralen Sinuslift mit rotierenden Instrumenten vorbereitet, die Schneidersche Membran abpräpariert und die mediale Kieferhöhlenwand dargestellt. Mit leichtem Druck wird Knochenersatzmaterial xenogenen Ursprungs zwischen mobilisierter Membran und Kieferhöhlenwand eingebracht. Für die Verbreiterung des Kieferkamms wird ebenfalls Augmentationsmaterial xenogenen Ursprungs verwendet. Als letzter Operationsschritt des lateralen Sinuslifts wird eine Membran mit langer Barrierefunktion eingebracht und mit Titanpins fixiert. Ein dichter Wundverschluss mit makrochirurgischem Nahtmaterial und einer mehrschichtigen Naht ermöglicht die primäre Wundheilung und schließt den lateralen Sinuslift ab.

Inhalte des Expertenvideos

Die Präparation des Knochenfensters erfolgt mit rotierenden Instrumenten.
Die Präparation des Knochenfensters erfolgt mit rotierenden Instrumenten.
Das resorbierbare Knochenersatzmaterial wird mit leichtem Druck zwischen Kieferhöhlenwand und Schneidersche Membran eingebracht.
Das resorbierbare Knochenersatzmaterial wird mit leichtem Druck zwischen Kieferhöhlenwand und Schneidersche Membran eingebracht.
Auch für die Kieferkammaugmentation wird xenogenes Knochenersatzmaterial verwendet.
Auch für die Kieferkammaugmentation wird xenogenes Knochenersatzmaterial verwendet.
Eine Membran mit sehr langer Barrierefunktion wird über das Augmentationsmaterial gelegt und mit Titanpins fixiert, bevor der primäre Wundverschluss erfolgt.
Eine Membran mit sehr langer Barrierefunktion wird über das Augmentationsmaterial gelegt und mit Titanpins fixiert, bevor der primäre Wundverschluss erfolgt.

Der Experte

Prof. Dr. Hannes Wachtel

Spezialist für Parodontologie in der Bolz/Wachtel Dental Clinic in München

  • Mitherausgeber und im Beirat zahlreicher Fachzeitschriften
  • Referent auf nationaler und internationaler Ebene in den Bereichen Parodontologie, plastische Parodontalchirurgie, parodontale und ossäre Regeneration, Implantologie und Ästhetik
  • Verfasser zahlreicher Publikationen und Buchbeiträgen
  • Mitgründer des Privatinstituts für Parodontologie und Implantologie in München (IPI) und der Bolz/Wachtel dental clinic
  • Lehrauftrag Charité Medizin Berlin und Universität Göteborg, Schweden
...Mehr Infos »
  • DZR
  • Dentsply Sirona Implants
  • IPI München
  • Kuraray
  • Health AG
  • IDI-PARO
  • Zimmer Dental
  • CLINICAL HOUSE EUROPE
  • Align Technology Inc.
  • BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG
  • Komet/Gebr. Brasseler GmbH &Co KG
  • Mectron
  • Henry Schein
  • botiss dental Gmbh
  • DSI DentaScience Institute®
  • W&H Deutschland GmbH
  • CAMLOG
  • Sirona

Dental Online College: Fortbildung + Weiterbildung
in Zahnmedizin, Zahnheilkunde und Oralchirurgie.

Das Dental Online College ist eine E-Learning Plattform für Zahnärzte und Studenten. Kernbestandteil des Angebots sind qualitativ hochwertige Fortbildungs-Videos auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, die über die Internet-Plattform aufgerufen werden können. Das Dental Online College bietet Zahnärzten und Studenten als Online-Fortbildungsplattform neben OP-Trainings, die anspruchsvolle chirurgische Techniken in anschaulichen Videos zeigen, auch weiterführende Interviews, Videos von Vorträgen und Unterlagen zur Durchführung der OPs.

Sie finden uns auch auf:

Service- und Mitgliedshotline:

+49 (02234) 70 11 58 0

Newsletter abonnieren


Newsletter abonnieren»