Moderne endodontische Therapiekonzepte - mit lohnendem Aufwand sinnvoll erhalten - Dental Online College
Ein Service des  Deutschen Ärzteverlags
(02234) 70 11 58 0Kundenhotline

Warenkorb

Moderne endodontische Therapiekonzepte - mit lohnendem Aufwand sinnvoll erhalten

Jetzt kostenlos Vorschau anschauen
Fortbildungspunkte sammeln
Länge:

01:14:23

Referent:

Dr. Diemer

Bei endodontischen Behandlungen stellt sich heute oft die Frage "Lohnt sich der Aufwand oder plane ich doch gleich ein Implantat?". Dr. Josef Diemer, Meckenbeuren, zeigt auf, wo die Endodontie heute steht, welche Mittel ihr zur Verfügung stehen und welche Kriterien bei der Entscheidung für oder gegen eine endodontische Therapie zählen. Der Vortrag war der Auftaktvortrag zu der Veranstaltung dent update Zahnerhaltung 2014.

In seinem Update zur endodontischen Diagnostik und Behandlung betont Dr. Diemer, dass die korrekte Aufbereitung des Wurzelkanals immer noch stark von der Kenntnis der Anatomie abhängt. Dabei kann die Digitale Volumen Tomographie (DVT) besonders im Seitenzahnbereich des Oberkiefers und im Frontbereich wertvolle Zusatzinformationen liefern. Die mit dem Mikro-CT gewonnenen Erkenntnisse zur Anatomie der Wurzelkanäle sollten heute die Grundlage für das anaotmische zahnärztliche Wissen darstellen.

Da die Entwicklung der Feilensysteme in den letzten Jahren rasant war, hebt Dr. Diemer kein System als besonders herausragend hervor. Wichtig ist, dass man mit dem Einbringen der ersten Feile die vorhandene Biegung ertastet, die Arbeitslänge ermitteln und den Gleitpfad legen. Ein Problem dabei ist der Längenverlust die Schaffung einer Stufe und die möglichst komplette Entfernung des Debris. Als Orientierungspunkt sollte nicht die Zahnkrone verwendet werden - schon gar nicht, wenn es eine künstliche Krone ist -, sondern die Schmelz-Zement-Grenze. Der Schlüssel für das Finden des Kanals aber ist die Dentinfarbe.

Da bei der Aufbereitung nie alle Kanalbereiche erreicht werden können, kommt der Wurzelkanaldesinfektion eine enorme Bedeutung zu. Das Protokoll besteht nach wie vor aus NaOCl bzw. EDTA und Ultraschallaktivierung, Calciumhydroxid als Einlage wird aus Sicht von Dr. Diemer auf die Dauer an Bedeutung verlieren. Wichtig ist die austauschende Spülung und dass die Spüllösung in alle Bereiche gelangt.

Bei aller Notwendigkeit der gründlichen Aufbereitung muss aber der maximale Erhalt der Zahnsubstanz angestrebt werden.

Bei der Revision stellen vorab nicht aufgefundene Kanäle bzw. gesetzte Stufen die Schwierigkeit dar. Anhand einer Checkliste werden mögliche Ursachen für Symptome und die Prognose ermittelt, um eine Entscheidung pro oder contra endodontischer Revision zu treffen. Bei der restaurativen Prognose ist u.a. der Ferrule-Effekt von großer Bedeutung.

Der Experte

Dr. Josef Diemer

Zahnärztliche Praxis in Meckenbeuren

  • Seit 1989 eigene Zahnarztpraxis in Meckenbeuren
Behandlungsschwerpunkte:
  • Prophylaxe,Endodontie,Parodontologie, Plastische Parodontalchirurgie,festsitzende Front- und Seitenzahnrekonstruktionen, Implantologie
  • Zahnmedizinische Referententätigkeit seit 1997 über Themen der Behandlungsschwerpunkte.
...Mehr Infos »
  • BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG
  • DZR
  • Health AG
  • DSI DentaScience Institute®
  • botiss dental Gmbh
  • Kuraray
  • Align Technology Inc.
  • CLINICAL HOUSE EUROPE
  • IPI München
  • Henry Schein
  • Komet/Gebr. Brasseler GmbH &Co KG
  • IDI-PARO
  • Sirona
  • Mectron
  • CAMLOG
  • Zimmer Dental
  • Dentsply Sirona Implants
  • W&H Deutschland GmbH

Dental Online College: Fortbildung + Weiterbildung
in Zahnmedizin, Zahnheilkunde und Oralchirurgie.

Das Dental Online College ist eine E-Learning Plattform für Zahnärzte und Studenten. Kernbestandteil des Angebots sind qualitativ hochwertige Fortbildungs-Videos auf dem Gebiet der Zahnheilkunde, die über die Internet-Plattform aufgerufen werden können. Das Dental Online College bietet Zahnärzten und Studenten als Online-Fortbildungsplattform neben OP-Trainings, die anspruchsvolle chirurgische Techniken in anschaulichen Videos zeigen, auch weiterführende Interviews, Videos von Vorträgen und Unterlagen zur Durchführung der OPs.

Sie finden uns auch auf:

Service- und Mitgliedshotline:

+49 (02234) 70 11 58 0

Newsletter abonnieren


Newsletter abonnieren»