Mut zum direkten Komposit-Veneering: Grundlagen der Ästhetik

  • CME: 2 CME Punkte
  • Preis: Gratis
  • weitere Infos einblenden
  • Länge:
  • Expert/in:Dr. Hanni Lohmar

Direkt gelegte Kompositrestaurationen in ästhetisch hochsensiblen Bereichen (sogenanntes Komposit-Veneering) sind heute gefragter denn je. Dr. Hanni Lohmar erläutert im ersten Teil ihrer Vortragsreihe die Grundlagen des Komposit-Veneerings und vermittelt wertvolle Tricks für den Praxisalltag. Der Oberkiefer-Frontzahnbereich ist das Aushängeschild eines jeden Lächelns und folgt in seiner Ästhetik strikten Regeln. Ähnlich des Prinzips des allseits bekannten goldenen Schnittes werden diese in der 60 LADA-Regel zusammengefasst. Dabei stehen die sichtbaren Anteile der Zahnflächen der Frontzähne, deren Achsneigung, die Lachlinie, interinzisale Dreiecke sowie die anatomische Zahnform im Vordergrund. Von jeder Norm gibt es aber auch immer Abweichungen, die Patienten mitunter massiv stören und beeinträchtigen. Wir haben heute allerdings die Möglichkeit, mit der Adhäsivtechnik und unter Verwendung hochästhetischer Komposite direkte Restaurationen zu fertigen, die die Natur nahezu perfekt zu imitieren im Stande sind und dabei dem Wunsch nach Minimalinvasivität vollkommen entsprechen.

2 CME Punkte

Mut zum direkten Komposit-Veneering: Grundlagen der Ästhetik

Direkt gelegte Kompositrestaurationen in ästhetisch hochsensiblen Bereichen (sogenanntes Komposit-Veneering) sind heute gefragter denn je. Dr. Hanni Lohmar erläutert im ersten Teil ihrer Vortragsreihe die Grundlagen des Komposit-Veneerings und vermittelt wertvolle Tricks für den Praxisalltag. Der Oberkiefer-Frontzahnbereich ist das Aushängeschild eines jeden Lächelns und folgt in seiner Ästhetik strikten Regeln. Ähnlich des Prinzips des allseits bekannten goldenen Schnittes werden diese in der 60 LADA-Regel zusammengefasst. Dabei stehen die sichtbaren Anteile der Zahnflächen der Frontzähne, deren Achsneigung, die Lachlinie, interinzisale Dreiecke sowie die anatomische Zahnform im Vordergrund. Von jeder Norm gibt es aber auch immer Abweichungen, die Patienten mitunter massiv stören und beeinträchtigen. Wir haben heute allerdings die Möglichkeit, mit der Adhäsivtechnik und unter Verwendung hochästhetischer Komposite direkte Restaurationen zu fertigen, die die Natur nahezu perfekt zu imitieren im Stande sind und dabei dem Wunsch nach Minimalinvasivität vollkommen entsprechen.

Über die Expertin

Hanni Lohmar

Dr. Hanni Lohmar

Spezialistin für Ästhetische Zahnmedizin

Zum Expertinnenprofil Frage an die Expertin stellen